Friedensmacht Europa?

Thema des Forschungsprojektes, das in den Jahren von 1994 bis 2002 stattfand, ist die systematische Erforschung der friedens- und sicherheitspolitischen Bedingungen und Entwicklungen nach dem Ende des Ost-West-Konfliktes. Zielsetzung ist die perspektivische Erschließung der Möglichkeiten für eine zivile Friedensgestaltung in Europa. Das Forschungsprojekt ist interdisziplinär angelegt, international organisiert und arbeitsteilig strukturiert.

Die Publikation des Forschungsprojektes erfolgte in neun wissenschaftlichen Bänden:

  • Frieden durch Zivilisierung? Probleme - Ansätze - Perspektiven. Band 1 einer Schriftenreihe des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung/ÖSFK (Hrsg.) - Studien für europäische Friedenspolitik. Gerald Mader/Wolf-Dieter Eberwein/Wolfgang R. Vogt, Koordination: W.R. Vogt. Agenda-Verlag, Münster, 1996.
  • Europa im Umbruch. Chancen und Risiken der Friedensentwicklung nach dem Ende der Systemkonfrontation. Band 2 einer Schriftenreihe des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung/ÖSFK (Hrsg.) - Studien für europäische Friedenspolitik. Gerald Mader/Wolf-Dieter Eberwein/Wolfgang R. Vogt, Koordination: W.R. Vogt. Agenda-Verlag, Münster, 1997.
  • Europäische Friedensordnung. Konturen einer Sicherheitsarchitektur. Band 3 der Schriftenreihe des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung/ÖSFK (Hrsg.) – Studien für europäische Friedenspolitik.  Gerald Mader/Wolf-Dieter Eberwein/Wolfgang R. Vogt, Koordination: Wilfried Graf, Lutz Unterseher. Münster: Agenda Verlag 1998.
  • Friedenspolitik der Zivilgesellschaft. Zugänge –Erfolge - Ziele. Band 4 der Schriftenreihe des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung/ÖSFK (Hrsg.) – Studien für europäische Friedenspolitik. Gerald Mader/Wolf-Dieter Eberwein/Wolfgang R. Vogt, Koordination: Christine M. Merkel. Münster: Agenda Verlag 1998.
  • Konflikt und Gewalt. Ursachen – Entwicklungstendenzen – Perspektiven. Band 5 der Schriftenreihe des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung/ÖSFK (Hrsg.) – Studien für europäische Friedenspolitik. Gerald Mader/Wolf-Dieter Eberwein/Wolfgang R. Vogt. Koordination: Wilhelm Kempf. Münster: Agenda Verlag 2000.
  • Ökonomie eines friedlichen Europas. Ziele - Hindernisse - Wege. Band 6 der Schriftenreihe des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung/ÖSFK (Hrsg.) – Studien für europäische Friedenspolitik. Koordination: Elmar Altvater/Birgit Mahnkopf. Münster: Agenda Verlag 2000.
  • Umwelt. Konfliktbearbeitung und Kooperation. Band 7 der Schriftenreihe des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung/ÖSFK (Hrsg.) – Studien für europäische Friedenspolitik. Koordination: Günther Bächler. Münster; Agenda Verlag 2001.
  • Zivile Konfliktbearbeitung. Eine internationale Herausforderung.  Band 8 der Schriftenreihe des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung/ÖSFK (Hrsg.) – Studien für europäische Friedenspolitik. Koordination: Arno Truger. Münster: Agenda Verlag 2001.
  • Europäische Friedenspolitik - Politik einer Friedensmacht. Band 9 der Schriftenreihe des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung/ÖSFK (Hrsg.) – Studien für europäische Friedenspolitik. Koordination: Wolf-Dieter Eberwein. Münster: Agenda Verlag 2003.

Zusätzlich wurden im Zusammenhang mit dem Projekt folgende Beiträge gestaltet:

Search

Appearance

Fontsize:   -N+
Contrast: normalinvers
Seitenanfang  Druckbare Version
EUROPEAN PEACE UNIVERSITY
Rochusplatz 1
7461 Stadtschlaining, Austria
p: +43-3355-43924
f: +43-3355-43924-12
e: epu@epu.ac.at